6 Bausteine des Gründungskonzepts

Im folgenden stelln ich Ihnen die verschiedenen Bausteine des Gründungskonzeptes vor. Diese werden gemeinsam mit Ihnen erarbeitet und besprochen.

Baustein 1: Persönliche Situation

Bevor Sie den Schritt in die Selbstständigkeit wagen, sollten Sie sich über Ihre Ziele im Klaren sein.

Wollen Sie Unternehmer/in sein?
Wenn ja, bringen Sie die Voraussetzungen und Qualifikationen dazu mit?

Ein erster Schritt auf dem Weg in die Selbstständigkeit ist die Selbstprüfung.

Daher sollten Sie sich folgende Fragen beantworten.

Warum möchten Sie sich selbstständig machen (Ihre Motive)?
Über welche fachlichen und relevanten Zusatzqualifikationen verfügen Sie?
Unterstützt Sie Ihre Familie bei Ihrem Vorhaben?

Baustein 2: Geschäftsidee

In diesem Abschnitt werden wir gemeinsam Ihre Geschäftsidee beschreiben.

In welcher Branche bzw. in welchem Branchensegment gründen Sie? 
Was ist das Besondere an Ihrer Idee (Produkt, Standort, Vermarktung etc.)? 
Welchen Nutzen haben die Kunden von Ihrem Produkt/Ihrer Dienstleistung? 
Wo liegen bei Ihrem Vorhaben die besonderen Chancen und wo die Risiken?

Baustein 3: Kundenanalyse

Die beste Geschäftsidee nützt nichts, wenn Sie dem Kunden keinen Nutzen bringt und Sie vom Markt nicht nachgefragt wird. Daher sollten Sie sich besonders intensiv mit Ihrer Kundenzielgruppe und deren Wünschen
und Ansprüchen auseinander setzen.

Folgende Fragen helfen erarbeiten wir mit Ihnen: 
Wer sind Ihre potentiellen Kunden? 
Wie groß ist das für Sie relevante Marktvolumen? 
Spielt der Standort für die Kundengewinnung eine Rolle? 
Wie sprechen Sie Ihre Kunden an?

Baustein 4: Wettbewerbsanalyse

In vielen Fällen wird Ihre Idee keine revolutionär Neue sein. Das heißt Sie haben auf dem Markt Wettbewerber, die Sie sorgfältig beobachten sollten. Wettbewerb muss Sie nicht abschrecken, dennoch sollten Sie Ihn kritisch analysieren. Dabei helfen wir Ihnen.

Wie stark ist der Wettbewerb in dieser Branche und/oder an diesem Standort? 
Wie bewerten Sie das Preis-Leistungs-Verhältnis Ihrer Leistung im Vergleich zur Konkurrenz? 
Sind unter Umständen Kooperationen mit den Wettbewerbern sinnvoll und möglich?

Baustein 5: Rahmenbedingungen

Neben der Geschäftsidee, der Beschreibung und Auseinandersetzung mit Kunden und Wettbewerbern gibt es natürlich einige wichtige weitere Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Existenzgründung.

Welche Rechtsform ist für Ihr Unternehmen am geeignetsten? 
Welche organisatorischen Leistungen (Buchhaltung, EDV, usw.) erbringen Sie in Eigenregie und welche Dienstleistungen kaufen Sie ein? 
Wo beschaffen Sie Ihre Ware und/oder Dienstleistung, und welche alternativen Bezugsquellen kennen Sie? 
Gibt es in Ihrer Branche formale Gründungsvoraussetzungen?
Wenn ja, was müssen Sie hierbei beachten?


Baustein 6: Zahlen und Fakten

Neben der Beschreibung der verschiedenen Bausteine wird das Gründungs-konzept durch den Zahlenteil und verschiedene Fakten wie Ihren Lebenslauf oder eventuell bereits vorhandene Verträge abgerundet. Diese werden für Sie und für Ihren Betrieb individuell aufgestellt.

  • Lebenslauf
  • Umsatz- und Kostenplanung 
  • Investitionsplan
  • Finanzierungsplan
  • Liquiditätsplan
  • Gesellschaftsvertrag
  • Miet-/Pacht-/Kaufvertrag
  • Bei Übernahme eines bestehenden Unternehmens:
  • Jahresabschlüsse, aktuelle BWA